Stadtrat spricht über neues Gemeindezentrum

Neu gewähltes Hartensteiner Gremium hat am Dienstag nach Verpflichtung gleich eine Menge zu entscheiden

Hartenstein.

Weil die Räume am Thierfelder Gartenweg zu klein für die stark gewachsene Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde geworden sind, will sie ein neues Gemeindezentrum bauen. Und zwar an der Hartensteiner Straße im Ortsteil Thierfeld, gegenüber der Gaststätte "Dreimädelhaus".

Doch vor dem Bauen, für das der Stadtrat bereits im November 2017 grünes Licht gegeben hatte, müssen viele bürokratische Hürden genommen werden. Zur Stadtratssitzung, die am Dienstagabend um 19 Uhr im Hartensteiner Rathaus beginnt, hat das Gremium die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange zum Entwurf des Bebauungsplans abzuwägen, ehe dieser zum Beschluss steht. Außerdem muss der Flächennutzungsplan für den Bereich geändert werden, ehe das neue Gemeindezentrum dort gebaut werden kann.


Darüber hinaus hat der neu gewählte Stadtrat an diesem Abend Bauleistungen für die Instandsetzung der Stiftstraße und die Sanierung des Thierfelder Vereinshauses zu vergeben. Und er muss sich mit überplanmäßigen Ausgaben für den zweiten Abschnitt beim Bau des Fußweges an der Zwickauer Straße beschäftigen. Mehrausgaben, über die der Rat zu entscheiden hat, sind auch vonnöten, um neue Spielgeräte anzuschaffen.

Doch bevor der neue Stadtrat sich mit all diesen Beschlüssen befassen kann, muss er erst einmal durch Bürgermeister Andreas Steiner (parteilos) verpflichtet werden. Außerdem sind der ersteund der zweiteStellvertreter des Bürgermeisters sowie ein Bediensteter der Stadtverwaltung zu bestellen, die den Stadt-Chef bei Verhinderung vertreten. Darüber hinaus werden der neue Verwaltungs- und der Technische Ausschuss zur Tagung am Dienstagabend gebildet. Und natürlich gibt es auch zur konstituierenden Sitzung wie zu allen öffentlichen Zusammenkünften des Stadtrates eine Bürgerfragestunde. (vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...