Stollberger Abora-Schau soll Wissenschaftszentrum werden

Der Experimental-Archäologe Dominique Görlitz spricht vor Stadträten über seine Ausstellung auf dem Areal Stalburc. Derweil haben die Ratsherren viel Geld für den Weiterbau auf dem Schloss bewilligt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Maresch
    09.12.2019

    Wissenschaft und Abora schließt sich aus! Ich kann nur davor warnen, solchen Pseudowissenschaften eine öffentliche und durch Steuermittel finanzierte Plattform zu geben. Herr Görlitz ist weder studierter Archäologe noch Ägyptologe und schon gar kein etablierter Wissenschaftler! Seine Thesen sind mehr als krude wie auch sein Umfeld (Stichwort: Stefan Erdmann).