Tötung in Raum: Motiv bleibt rätselhaft

Erstmals hat sich der 37-Jährige, der im April dieses Jahres seine Freundin erstochen haben soll, vorsichtig geäußert. So hat er unter anderen vorgeschlagen, der Richterin etwas Wichtiges zu sagen - jedoch nur unter vier Augen. Das hat sie allerdings abgelehnt. Was sagte er noch? Und was sagten die geladenen Zeugen?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.