Tatort-Kolumne: Geister, die ich nicht rief

Eine Betrachtung von Katharina Leuoth

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    3
    mops0106
    19.05.2020

    Ich sehe Ballauf/ Schenk gerne. Hier wurde gezeigt, wie belastend Einsätze/ Fälle auf die Psyche sein können. Und ich fand auch gut, dass es kein Erziehungs-Tatort war.

  • 1
    6
    Interessierte
    19.05.2020

    Ich gucke auch gelegentlich mal einen Krimi mit an wie gestern wieder ...
    Es ist schon schlimm , welche Themen da so aufgegriffen werden und was alles los ist in diesem Staate …..

  • 0
    6
    Tauchsieder
    18.05.2020

    ... übrigens einen Mord gab es ja auch aufzuklären, wenn man aber 4/5`tel des Films mit seiner Selbstfindung beschäftigt ist wäre dies beinahe untergegangen. Das Umfeld des Films passte ja, ein psychologisch schwieriger Film, eher ein Griff in die K..schüssel.