Toter erhält nach fünf Jahren Post vom Amt

Eva Maria Teumer traut ihren Augen kaum - Brief vom Jobcenter ist für ihren verstorbenen Mann

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    gelöschter Nutzer
    28.03.2011

    Man muss in der Tat sehr viel Energie und Durchhaltevermögen aufwenden, damit man keine Post mehr für ein verstorbenes Familienmitglied erhält. Ich bekomme regelmäßig Schreiben, die an meinen toten Mann adressiert sind. Manche Menschen empfinden das als makaber. Und das ist es ja auch. Aber ich habe mir inzwischen eine andere Sichtweise angewöhnt: Auf diese Weise existiert ein Mensch fort.