Trotz groß angelegter Sanierung: Pfau muss auf neues Heim noch warten

Für fast eine Million Euro lässt die Stadt Mittweida die Schwanenteichanlage auf Vordermann bringen. Ein entsprechender Auftrag ergeht nach dem Willen der Stadträte an die Lichtenauer Firma Steinbach & Richter. Vor allem die Sanierung der Wege ist Teil des über 997.000 Euro teuren Auftrags. Zudem sollen unter anderem Rasen gesät, Bäume, Sträucher und Blumen gepflanzt und ein Bootssteg errichtet werden. Die Arbeiten sollen dieses Jahr beginnen und voraussichtlich im April 2021 enden. Nicht enthalten ist laut OB Ralf Schreiber (CDU) eine neue Vogelvoliere. "Da müssen wir uns mal prinzipiell unterhalten, welche Anzahl von Tieren wir uns noch leisten wollen", kündigte er im Stadtrat an. Auf dieser Basis könne dann die neue Voliere geplant werden. Laut Stadtverwaltung leben in der Voliere derzeit etwa 66 Sittiche, Fasane und Pfauen. (lkb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.