Unbekannte rauben 18-Jährigen aus

Burgstädt.

Ein 18-Jähriger ist in Burgstädt geschlagen und ausgeraubt worden. Laut Polizei hatten den jungen Mann am Sonntagabend in der Straße Am Viadukt zwei Unbekannte angesprochen, woraufhin es zu einem Disput kam und der 18-Jährige von einem der Männer mehrfach geschlagen wurde. Zudem soll ihm das Duo seinen Rucksack samt Inhalt im Gesamtwert von einigen hundert Euro abgenommen haben. Der Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Die beiden mutmaßlichen Räuber sollen zudem kurz vor der Tat nahe der Rudolf-Breitscheid-Straße in einer Kleingartenanlage mehrere Anwesende in einer Parzelle bedroht haben. Dabei schlug einer der beiden Tatverdächtigen mit einem Gegenstand auch Scheiben einer Gartenlaube ein. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes, Bedrohung sowie Sachbeschädigung aufgenommen. (ug)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.