Untreue-Vorwurf: Stadtrat will früheren Kämmerer anzeigen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die jüngste Sitzung des Gremiums glich einer Abrechnung mit Carsten Schmidt. Die Liste der ihm zugeschriebenen Verfehlungen ist lang.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    5
    Progress
    07.12.2018

    Harte Worte "ungeheurer Vorgang", "belogen und betrogen worden" resümiert Hr. Härtig. Aber - den "Schaden", der der Stadt entstanden sei "kann nicht beziffert werden". Sturm im Wasserglas der nach 4 Jahren aufkommt. Fakt ist: Die heute noch gute finanzielle Lage der Stadt hat auch eine Ursache in der sparsamen Ausgabenpolitik das damaligen Kämmerer.