Vaterfreuden bei Julius Reinhardt

Zwickau.

Mittelfeldspieler Julius Reinhardt vom FSV Zwickau (Foto) ist am Sonntagabend zum zweiten Mal Papa geworden. Der 32-jährige Drittliga-Profi war bei der Geburt von Tochter Alva dabei. "Meiner Frau und der Kleinen geht es gut", sagte Reinhardt am Montag. Die Familie hat bereits einen vierjährigen Sohn. Wie Julius Reinhardt erzählte, hatte er am Sonntag bereits vor dem Stadion geparkt. Dann kam doch noch vor dem Anstoß der Partie des FSV gegen Unterhaching (3:3) der Anruf seiner Frau, dass es losgeht. So düste er in die Klinik, statt über den Platz. Ob er am Mittwochabend beim wichtigen Abstiegsduell in Großaspach spielen kann, ist noch nicht ganz klar. "Ich würde der Mannschaft gerne helfen und hoffe, dass ich alles dafür organisiert bekomme", sagte der Kicker. Er kam bisher in 25 von 32 Punktspielen dieser Saison zum Einsatz. (tyg)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.