Veranstalter machen auf Not aufmerksam

Oederan.

Zwei Unternehmer aus Oederan haben sich am gestrigen Montag an der "Nacht der Lichter" beteiligt, um auf die prekäre Lage in der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen. Ab 22 Uhr sollten in ganz Deutschland mehr als 3000 Kultur- und Freizeitstätten, Sehenswürdigkeiten und Aussichtstürme in rotes Licht getaucht werden. In Berlin sollten unter anderem das Brandenburger Tor und der Fernsehturm illuminiert werden, in Chemnitz der Karl-Marx-Kopf. In Oederan hatte Veranstaltungstechniker Moritz Rotter geplant, die Waldbühne in Börnichen in rotes Licht zu tauchen. Auch Partyausstatter Danny Kirchhof schloss sich der Aktion an. Einen ausführlichen Bericht über die Aktionen in Oederan können Sie in der Mittwochausgabe der "Freien Presse" lesen. (tre)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.