IT-Administratoren halten die Systeme zuverlässig am Laufen

IT-Administratoren von "Freie Presse" sorgen dafür, dass die Inhalte aus der gedruckten Zeitung auch digital fehlerfrei und inhaltsgleich angezeigt werden

Ein starkes Trio für eine wichtige Aufgabe: Karsten Neumann, Carsten Walther und Wolfram Knitsch kümmern sich im Chemnitzer Verlag als Administratoren um die Produktionssysteme.

Immer mehr Menschen wollen die Inhalte aus der Zeitung digital lesen. Die Administratoren sind mit dafür verantwortlich dafür, dass die redaktionellen Inhalte - zum Beispiel Fotos, Texte, Veranstaltungshinweise oder auch Grafiken priompt - online erscheinen. Dazu entwickelten sie automatisierte Prozesse, mit denen die Inhalte aus dem Redaktionssystem "Dialog" unkompliziert und fehlerfrei ins E-Paper oder auf die Internetseite von "Freie Presse" exportiert werden. "Da müssen sämtliche Zuordnungen stimmen, wie zum Beispiel die richtig gewählten Bildausschnitte." Ebenso wie Texte, Fotos und andere redaktionelle Inhalte transferieren sie auch gestaltete Anzeigen in die Onlinebereiche. "Das bedeutet, dass wir unsere Arbeitszeit nahezu komplett am Rechner verbringen", so Wolfram Knitsch. Umso wichtiger sei es, dass sich alle Mitarbeiter der Abteilung in ihrer Freizeit einen ganz anderen Kosmos gesucht haben. "Nur so bleiben wir fit, um am nächsten Tag wieder die computergestützten Aufgaben konzentriert bearbeiten zu können", so Knitsch weiter.

So ist Karsten Neumann in seinem Privatleben nicht nur leidenschaftlicher Holzbastler und Technik-Fan, sondern auch Vater. Carsten Walther bringt sich in seiner Freizeit als Präsident des Musikbundes Chemnitz und Chormitglied in einem Gebärdenchor ein und radelt gern. Wolfram Knitsch organisiert derweil als Sportfan und passionierter Orientierungsläufer die Mannschaft der "Freien Presse" beim alljährlichen Chemnitzer Firmenlauf.

Zurück zum Spezial "25 Jahre freiepresse.de"

Das könnte Sie auch interessieren