Vision: Raus mit der Egerschen Brücke aus ihrem Schattendasein

Heimatforscher Lutz Eckner regt an, das Bauwerk bei dessen Sanierung ein Stück flussabwärts weg von der Straßenbrücke zu versetzen und es damit auch als touristisches "Event" aufzuwerten. Der Bauträger prüft die Idee.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.