21 Kandidaten bewerben sich um 16Ratssitze

Wahl 2019: Zulassung in Ellefeld - Unabhängige Liste stärkste Gruppierung

Ellefeld.

Der Gemeindewahlausschuss von Ellefeld hat 21 Kandidaten aus fünf Wählervereinigungen und Parteien für die Gemeinderatswahl am 26. Mai zugelassen. Sie bewerben sich um insgesamt 16 Sitze.

Die meisten Kandidaten stellt die Unabhängige Liste für Ellefeld mit zwölf Personen. Die ULE hat derzeit mit zehn Gemeinderäten auch die stärkste Ratsfraktion. Kandidaten sind: Maria Tittel, Jürgen Mädler, Andreas Kühn, Mandy Kretzschmar, Michael Vogel, Hagen Schädlich, Steffen Ebert, Karsten Bauer, Thomas Kasiske, Mike Müller und Daniel Mädler.


Die CDU schickt vier Kandidaten ins Rennen. Genau so viele Sitze im Gemeinderat hat die Partei derzeit inne. Kandidaten sind: Bernd Bauer, Heiko Trommer, Falk Spörl und Antje Vanheiden.

Die Linke hat für den Mai die Kandidaten Martin Johann Mailach und Gertraude Reichstein nominiert. Martin Mailach vertritt die Partei derzeit im Gemeinderat.

Vier Kandidaten hat die Ellefelder Bürgervereinigung aufgestellt. Die Kandidaten sind: Matthias Lorenz, Karsten Büttner, Konrad Kellner und Doris Kellner. Den einzigen aktuellen Sitz der EBV besetzt derzeit Matthias Lorenz.

Volkmar Ihle möchte für Bündnis 90/Die Grünen einen Sitz im Ellefelder Rat gewinnen.

"Bisher war es im Ellefelder Gemeinderat so, dass selten in Fraktionen gedacht wurde", sagte Bürgermeister Jörg Kerber (parteilos). Er wünscht sich, dass das im neuen Rat so bleibt. Denn auch in den nächsten Jahren muss die Gemeinde große Projekte anpacken. Dazu zählt Kerber den Umbau des Ellefelder Marktes zum neuen Ortszentrum, der im nächsten Jahr beginnen soll.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...