900 Jahre Plauen: Das Konzept ist fast fertig

Kulturelle Vereine können bis zum 31. Juli Zuschüsse beantragen

Plauen.

Das Konzept für das Stadtjubiläum "900 Jahre Plauen" im Jahr 2022 ist "zu 80 Prozent fertig", sagt Bürgermeister Steffen Zenner (CDU). Geplant sei, ein "qualitativ hochwertiges Fest auf die Beine zu stellen".

Die zur Vorbereitung gegründeten Arbeitsgruppen "tagen regelmäßig", so Zenner. Zugleich warnte er vor überzogenen Erwartungen: "Mit dem Programm von Zwickau werden wir nicht mithalten können." Dort habe 2018 das Budget bei rund einer Million Euro gelegen. Plauen plane für 2022 rund 340.000 Euro ein und wolle damit "das Jubiläum und die Vereine, die uns unterstützen, umfassend ausstatten".

Der Kultur- und Sportausschuss des Stadtrates hat dafür in seiner jüngsten Sitzung eine Förderrichtlinie samt Antragsformular beschlossen. Die Dokumente sind auf der Internetseite der Stadtverwaltung zu finden. Bis zum 31. Juli dieses Jahres können kulturelle Vereine demzufolge Anträge auf Zuschüsse für Veranstaltungen zum Stadtjubiläum 2022 stellen. Ein Teil des von der Stadtverwaltung eingeplanten Geldes soll sich aus Zahlungen von Sponsoren und dem Verkauf von Werbeartikeln für das Stadtjubiläum refinanzieren.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.