Acht Pfeiler stützen neue Rissbrücke

Bis aufs Geländer und die Beleuchtung ist die neue Brücke über die Göltzsch im Stadtpark Rodewisch nun komplett. Die Stahlkonstruktion mit 42 Metern Spannweite ruht auf den beiden Widerlagern aus Beton sowie acht schlanken Brückenpfeilern. Die rund 50 Tonnen schwere Brücke war am Dienstag montiert worden, am Mittwoch wurden die letzten Brückenpfeiler angebracht. Die neue Rissbrücke, so die offizielle Bezeichnung des Bauwerkes, ersetzt die alte Rissbrücke aus den 192oer-Jahren, die im Zuge der Stadtpark-Umgestaltung abgerissen worden war. Rund 2 Millionen Euro investiert die Stadt Rodewisch in die Sanierung ihrer grünen Oase im Zentrum; rund 816.000 Euro davon entfallen auf die Brücke für Fußgänger und Radfahrer. Parallel zur Fertigstellung der Brücke wird in den kommenden Wochen an den Wegen im Uferbereich und den Brückenzugängen weitergearbeitet. Ziel der Stadtverwaltung ist, die Brücke bis zum Jahresende freizugeben. (how)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...