AfD-Fraktion büßt weiteren Zuschuss ein

Auerbach.

Per Stadtratsbeschluss wurde der Auerbacher AfD-Fraktion zum zweiten Mal in dieser Legislatur der Fraktionszuschuss gekürzt. Künftig stehen den zwei Vertretern jährlich 155 Euro aus dem städtischen Haushalt zur Verfügung. Das sind 25 Euro weniger als bisher. Hintergrund ist der Austritt von Stadtrat Tilman Matheja aus der AfD, der damit partei- und fraktionslos dem Gremium angehört. Die AfD war bei der letzten Kommunalwahl im Mai 2019 mit vier Sitzen ins Stadtparlament eingezogen. Bereits Ende 2019 schied Frank Schröter wegen Wegzug aus. Verblieben sind Jens Bunzel und Holger Baumann. (suki)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.