Alte Sparverträge: Verbraucherschützer geben Tipps

Extra-Beratungen zu gekündigten Sparkassen-Verträgen - Verbraucherzentrale fährt durchs Vogtland

Auerbach.

Im Streit um gekündigte Prämiensparverträge der Sparkasse Vogtland meldet die Verbraucherzentrale jetzt einen Erfolg. Das Geldinstitut habe eine Kündigung zurückgenommen. Grund sei eine Zusatzvereinbarung gewesen, in der es um eine längere Vertragslaufzeit ging, so Heike Teubner von der Verbraucherzentrale in Auerbach. Das betrifft vier von mehr als 2400 gekündigten Verträgen, teilte die Sparkasse Vogtland gestern mit.

Nach der Kündigungswelle der Sparverträge bieten die Verbraucherschützer nächste Woche zusätzliche Beratungen ohne Voranmeldung im Vogtland an. Es gebe viel Gesprächsbedarf und individuelle Lösungen, heißt es in einer Presseerklärung der Verbraucherzentrale. Die Sparkasse Vogtland hatte viele der für Sparer lukrativen und langfristigen Verträge des Produkts "Prämiensparen flexibel" gekündigt. Grund seien die anhaltend niedrigen Zinsen. Auch Sparkassen in anderen Regionen haben solche Verträge bereits gekündigt. (manu)

Rat bietet die Verbraucherzentrale in den Rathäusern dieser Orte: Reichenbach (Montag 12 bis 16 Uhr), Bad Elster und Klingenthal (Dienstag 15 bis 18 Uhr), Treuen (Mittwoch 10 bis 13 Uhr), Adorf (Donnerstag 13 bis 16 Uhr), Schöneck (Donnerstag 9 bis 12 Uhr).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...