Angebranntes Essen: Feuerwehr rückt aus

Auerbach.

Weit weniger schlimm als befürchtet stellte sich die Lage bei einem Einsatz dar, zu dem die Feuerwehr Auerbach und weitere Rettungskräfte am Dienstagnachmittag in die Obere Bahnhofstraße in Auerbach ausgerückt waren: Der vermeintliche Wohnungsbrand war bloß angebranntes Essen, berichtete die Polizei. Beim Besuch ihres 82-Jährigen Vaters hatte eine Frau vor der Wohnungstür Qualm festgestellt. Da sie Wohnungstür nicht öffnen konnte, alarmierte sie die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte fanden das angebrannte Essen auf dem Herd, das der Rentner dort vergessen hatte. Der 82-Jährige wurde vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht, die Wohnung gelüftet. (how)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.