Arztpraxen nehmen an Pilotprojekt teil

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Im Vogtlandkreis sollen Arztpraxen in Plauen und Markneukirchen an einem sächsischen Pilotprojekt zur Corona-Impfung von über 80-Jährigen bei Hausärzten teilnehmen. Es soll noch in diesem Monat starten. Wie eine Sprecherin des Sozialministeriums auf Nachfrage der "Freien Presse" erklärte, könnten ausgewählte Vertragsärzte in landesweit 40 Praxen "in Kürze" mit dem Impfen beginnen, sobald die Bereitstellung des Impfstoffs geklärt ist. Die Auswahl der Pilotpraxen erfolgte über die am Projekt beteiligten Verbände Landesärztekammer, Kassenärztliche Vereinigung Sachsen und den Sächsischen Hausärzteverband. Nähere Angaben zu den genauen Hausarztpraxen wurden zunächst nicht gemacht. Für das Projekt soll der Impfstoff Moderna verwendet werden. (jl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.