Auerbach stellt auf um LED-Lampen

Zweiter Bauabschnitt im Plattenbaugebiet beginnt

Auerbach.

Die Umstellung der Straßenbeleuchtung im Auerbacher Plattenbaugebiet auf energiesparende LED-Beleuchtung wird fortgesetzt. Der Stadtrat vergab jetzt den zweiten Bauabschnitt mit einem Volumen von rund 237.000 Euro an eine Firma aus Auerbach. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen bereits das Wohngebiet links der Reumtengrüner Straße auf LED-Lampen umgestellt; nun ist der Bereich zwischen Feldschlösschen und Eisenbahnstraße an der Reihe. Von den insgesamt zur Verfügung stehenden 670.000 Euro soll noch ein dritter Bauabschnitt in Angriff genommen werden. Ob das gelingt und wie groß der ausfällt, ist indes unklar, da bereits mehr als zwei Drittel des Budgets ausgeschöpft sind, informierte Bauamtsleiter Patrick Zschiesche.

Bei der Modernisierung der Straßenbeleuchtung werden teils neue Kabel verlegt, teils neue Laternen aufgestellt und teils nur neue Lampenköpfe montiert. "Unabhängig vom Projekt im Neubaugebiet geht Straßen- und Fußwegbau in Auerbach stets mit der Modernisierung der Beleuchtung einher", erklärte Zschiesche. Nach seiner Einschätzung sind in der Fläche etwa 16 Prozent der Stadtbeleuchtung auf energiesparende LED-Lampen umgestellt; mehr sei wünschenswert, aber aktuell nicht finanzierbar. (how)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.