Aufklärer über Medien bangen um ihre Zukunft

Vor mehr als 20 Jahren als Offener Kanal für Radio-Enthusiasten gegründet, hat sich das SAEK-Studio zum Medienkompetenzzentrum entwickelt. Jetzt droht drei Mitarbeitern in Plauen die Kündigung - und nicht nur ihnen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    4
    Echo1
    11.12.2020

    Bisher nichts von dem hier gehört. Eigentlich eine gute Sache für viele Leute.
    Klingt nach Medienkompetenz nicht nur für sehr wenige. Klingt nach mehr Demokratie und Offenheit. Klingt ein wenig nach alternativen Medien. Nach freiem Internet.
    Das muss jetzt weg. Zu viel Medienvielfalt. Das klingt, wie wenn welche Angst haben ihre Medienhohheit zu verlieren. Bin dafür, dass diese SAEK-Standorte erhalten bleiben. Aber wer hört schon auf mich.