Bahnhof erhält neue Anzeigetafeln

Meistens funktionieren sie. Aber halt nur meistens: Deshalb werden die Anzeigen für Bus und Bahn in Reichenbach erneuert. Aber noch nicht gleich.

Reichenbach.

Fahrgäste am Bahnhofsvorplatz in Reichenbach sind Kummer gewohnt. Die Anzeigetafeln, auf denen die Abfahrtszeiten von Bussen und Zügen angezeigt werden, sind in den vergangenen Jahren immer wieder einmal ausgefallen. In den Jahren 2012 und 2013 dauerte die informationsfreie Zeit sogar stattliche 21 Monate.

Damit soll nun ein für alle Mal Schluss sein. Der Zweckverband ÖPNV-Vogtland hat beschlossen, die Anzeigetafeln zu erneuern. "Ein störungsfreier Betrieb ist nicht mehr gewährleistet und bietet durch Ausfälle keine zuverlässige Informationsvermittlung mehr für die Fahrgäste", heißt es in der schriftlichen Begründung. Außerdem habe in den vergangenen 15 Jahren die Leuchtkraft der Tafeln deutlich abgenommen. Gerade bei starker Sonneneinstrahlung seien sie mittlerweile nur noch schlecht lesbar.

Mit all dem soll Schluss sein. Künftig werden zwei neue Übersichtstafeln am Bahnhofsvorplatz und dem Bahnhofsgebäude sowie fünf Informationstafeln an den Bussteigen für Klarheit sorgen. Auch eine neue Software ist fällig. Billig wird dies nicht. 150.000 Euro soll das Ganze kosten. Zuviel, um es aus eigener Tasche zu bezahlen. Deshalb kann das Projekt nur umgesetzt werden, wenn der Freistaat den Löwenanteil zuschließt. Eine 75-prozentige Förderung ist angepeilt. Damit käme auf den Verband ein Eigenanteil von 37.500 Euro zu. Eine Ausgabe, die aus dessen Sicht offenbar gut angelegtes Geld ist. "Die Neuanschaffung des digitalen Fahrgastinformationsanzeigen soll zur Attraktivität des ÖPNV beitragen", heißt es in der Begründung. Eine Weile werden die Fahrgäste aber auf die Neuanschaffung warten müssen. Denn abgeschlossen wird das Projekt nach jetzigem Stand erst Ende 2022.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.