Bahnhofskontrollen - Polizei vollstreckt Haftbefehle

Falkenstein.

Bundespolizisten haben im Zuge ihrer Fahndungstätigkeit am Donnerstag im Vogtland zwei Haftbefehle vollstreckt. Während ein 20-jähriger Deutscher den drohenden Gefängnisaufenthalt durch Zahlung der Geldstrafe abwenden konnte, musste ein 24-jähriger Syrer eine Ersatzfreiheitsstrafe in der Justizvollzugsanstalt Zwickau antreten. Dem Deutschen, den die Polizisten am Bahnhof Falkenstein überprüften hatten, war es möglich, die ihm vom Amtsgericht Auerbach auferlegte Geldstrafe nebst entstandenen Kosten zu begleichen. Von ursprünglich wegen Körperverletzung zu zahlenden 750 Euro waren noch 250 Euro sowie 73,50 Euro Verfahrenskosten offen. Durch die Zahlung vermied der 20-Jährige einen zehntägigen Gefängnisaufenthalt, erläutert die Bundespolizei. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...