Behinderungen auf Ellefelds Straßen

Abwasserzweckverband lässt Gullydeckel und Trinkwasserschieber erneuern

Ellefeld.

Zu Behinderungen im Straßenverkehr kam es in den vergangenen Tagen auf der Hauptstraße von Ellefeld. Die Firma Andreas Kölbel aus Rebesgrün erneuerte dort zwei Kanalabdeckungen. Dazu wurde der Asphalt um die Gullydeckel aufgeschnitten und die Deckel in der Höhe wieder an das Niveau der Straße angeglichen. Neben dem Faktor Lärmschutz soll dadurch Schäden an Autos vorgebeugt werden, hieß es von der auftragnehmenden Firma. Aufgrund der starken Belastung durch den Straßenverkehr müsse ein Gullydeckel alle elf Jahre gerichtet werden, so die Erfahrungen der Handwerker.

Demnächst müssen sich die Anwohner der Hammerbrücker Straße auf Bauarbeiten und damit auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Dort werden sechs Schieber von defekten Trinkwasser-Hausanschlüssen ausgewechselt, so der Zweckverband Wasser und Abwasser Vogtland (Zwav) aus Plauen. Wann genau die Reparatur erfolgt, steht noch nicht fest. Der Zwav ist auch für die Kanalabdeckungen zuständig. (jot/lh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.