Biedenkopf gratuliert in Treuen zum Jubiläum

25 Jahre existiert das Heim für psychisch Kranke, einst hatte esder MP eingeweiht

Treuen.

Sie war die erste ihrer Art in Sachsen und wurde vor 25 Jahren eingeweiht: die sozialtherapeutische Wohnstätte in Treuen. Unter dem Dach der Diakonie Auerbach feierte sie nun Jubiläum. Als Gratulanten empfingen Träger und Bewohner am Dienstag einen alten und prominenten Bekannten. Ex-Ministerpräsident von Sachsen, Kurt Biedenkopf, hatte vor 25 Jahren das Heim für psychisch Kranke im Vogtland eingeweiht. Nun war er wieder zu Besuch. Reiste der einstige Landesvater damals mit Hubschrauber und großem Mitarbeitertross an, kam er diesmal mit der Bahn.

Laut Diakonie-Vorstand Sven Delitsch haben die rund 70 Gäste der Feier einen entspannten, altersweisen, aber auch nachdenklichen 89-Jährigen erlebt. Biedenkopf habe den gesellschaftlichen Wert der Einrichtung hervorgehoben und gesagt: "Was mich beeindruckt, sind die Menschen, die sich denen widmen, die sie brauchen." Biedenkopf wolle das als Signal an die Gesellschaft verstanden wissen: "Denkt nicht so viel an Geld, denkt nicht so viel an Macht. Denkt an die Menschen, die euch brauchen", habe er als Botschaft hinterlassen. Delitsch: "Das war beeindruckend."

Bewertung des Artikels: Ø 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...