Blumendiebe auf Friedhöfen unterwegs

Keine Seltenheit: Diebstahl von Blumen auf Friedhöfen. Aktuell in Rodewisch ein Thema. Ein Zettel am Eingang an der Wernesgrüner Straße weist darauf im Zusammenhang mit dem Muttertag am Sonntag hin. Was konkret vorgefallen ist und wer den Hinweis angebracht hat, ist bei der Friedhofsverwaltung nicht bekannt, wie eine Anfrage ergibt. Jedoch bestätigt man dort, dass zwei bis dreimal pro Monat solche Diebstähle registriert würden. "Leider", kommentiert Kirchenverwaltungsmitarbeiter Christian Bretschneider. Auch in Auerbach ist das Problem nicht neu. Erst kürzlich habe sich ein Ehepaar bei der Stadtverwaltung über den Verlust zweier Pflanzschalen beschwert, sagt Stadtsprecher Hagen Hartwig. Zu diesem Fall liegt der Polizei auch eine Anzeige vor, wie ein Sprecher der Direktion in Zwickau bestätigt. Und nicht nur auf Friedhöfen werden Blumen gestohlen: Laut Hagen Hartwig sind kürzlich auch vor dem Rathaus aus zwei frisch bepflanzten Schalen Blumen verschwunden. (suki)

Bewertung des Artikels: Ø 3 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...