Brückenbau vertreibt nistende Wasseramseln

Nest sollte unter ein benachbartes Bauwerk umgesetzt werden - Naturschützer hält das Gelege für verloren

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    Tauchsieder
    06.04.2018

    Toll, ein Freibrief für die Behörden und Ämter! Verhindern nicht Hr. Thoß, aber vielleicht verschieben bis nach der Brut.
    Dann ist bestimmt auch der geplante Eingriff in das FND Vorbecken Talsperre Pirk nur halb so wild. Wahrscheinlich gibt es dazu auch irgendeine Begründung.
    Was für ein Rechtsverständnis!