Coschützer Ortschronik dank Spenden gesichert

Buch zum Jubiläum "525 Jahre Coschütz" kann jetzt in den Druck gehen -Datum der Veröffentlichung noch unklar

Coschütz.

Die Finanzierung des ersten Buches zur Ortsgeschichte anlässlich des Ortsjubiläums "525 Jahre Coschütz" ist in trockenen Tüchern. Darüber hat der Coschützer Ortsvorsteher Andreas Oberlein (SPD) informiert. In einer internen Absprache mit den Chefs des Sportvereins, Ronny Röder, und des Kultur- und Heimatvereins, Thomas Müller, informierte Oberlein von knapp 2700 Euro Spenden, die zur Finanzierung des Projektes von Unternehmen und Bürgern eingegangen sind. Damit können der Druckauftrag ausgelöst werden. Renate Wolf und Gabi Henschel hatten in unzähligen Stunden Bilder ausgesucht und Texte formuliert. Der Ortsvorsteher, der schon einen kleinen Teil der Chronik begutachten durfte, verspricht viel Interessantes und Bedeutsames zum Ort.

Es wurde festgelegt, dass das Buch zur Festveranstaltung "525 Jahre Coschütz"erstmals erhältlich ist. Wann das sein wird, soll spätestens Ende August entschieden werden. Geplant ist bislang der 3. Oktober. Das wäre der Wunschtermin aller, so der Präsident des SV Coschütz, denn an diesem Tage genau wäre der Mitbegründer des Coschützer Sportvereins und Altbürgermeister des Ortes, Helmut Börner, 100 Jahre alt geworden. (bju)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.