Dirigenten in spe stehen am Pult

Auerbach.

Das Dutzend ist voll: Gestern hat der 12. Auerbacher Sommerkurs, ein Seminar für Orchesterleitung begonnen. Er wird von der Vogtland-Philharmonie, der Musikschule Vogtland und St.-Laurentius-Kirchgemeinde Auerbach ausgerichtet. "Der Kurs richtet sich in erster Linie an Kirchenmusiker sowie an Schulmusiker und Musikstudenten", sagt Kirchenmusikdirektor Ulrich Meier. Für dieses Jahr seien zwölf Teilnehmer gemeldet. Im theoretischen Teil werden Kenntnisse der Probenmethodik und der Schlagtechnik vermittelt, die die Teilnehmer in der Praxis mit dem Orchester ausprobieren. "Gerade für Kirchenmusiker, die nur gelegentlich mit einem Orchester arbeiten, bietet sich hier eine gute Möglichkeit, den praktischen Umgang zu üben", so der Auerbacher Kantor.

Gearbeitet werde gemeinsam mit dem Orchester an "Gloria" von John Rutter für Chor und Orchester, "Le Tombeau de Couperin" von Maurice Ravel in der Orchesterfassung und Ludwig van Beethovens 2. Sinfonie D-Dur (op. 36), die auch im Konzert erklingen. (how)

Abschlusskonzert des 12. Auerbacher Sommerkurses am Mittwoch, 19.30 Uhr, St.-Laurentiuskirche. Karten ab 8 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...