Dr "Falken"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

S macht hoffentlich nischt, ass de Meta erscht heit über ne ehemolign "Falken" duebn Falkenstaa schrabbt, aah wenn e poar Woch vergange sei wie dinn Blatt frn Hotel Falkenstein bericht wuern is. Ober se möcht die Zeit nuch emol auflebn lossn fr die Leit, die sellmol aah gung gewesn sei und siech drinnern känne. Gleich vornweg: De Meta und iehr Freindin Renate sei Jahrgang 1936. Iehre Mütter habn iehne strengstns verbuetn nei ne "Falken" zen Tanzn ze gieh. Der woar iehne ze verrufn. Und wienooch? Wall des de "Hochburg" fr de Wismuter gewesn is, gunge Männer, die sellmol vor überoll herkumme sei, im iehr Geld be dr Wismut ze verdiene. Kaa Wunner, ass die oft ganz schie gebechert habn an sue en Tanzobnd und kaaner Rauferei ausn Weg gange sei. Vuer alln, wenns im Maadle gange is. Ze dere Zeit, wue de Meta endlich miet 18 Goahr tanzn gieh durft, gobs in Falkenstaa zwee "Tanztempel": de "Stadthalle" und ebn ne "Falken". Wue annersch durftn de Zwee suewiesue net hie, net emol auf Grübach oder auf Auerbach. Also sei se e mannichs Mol verbuetenerweis nuntern "Falken". Se mussstn när drüber s Maul haltn drham. Gefalln hots iehne net goar ze arg do duntn. De Meta koa siech när nuch an e grueßes Geplärr von en altn Haus drinnern miet en dunkln Soal. Getanzt habn die zwee Maadle när mietenanner, des woar iehne lieber. Ober e mannicher von de Wismuter is aah dogebliebn, hot geheiert, e Familie gegründ und is dinn Vuegtland haamisch wuern und scho lang kaa Zugezuegner meh. Nuch aans: Ass s hauseigne Restaurant vorn Hotel Falkenstein itze gemütlicher hergericht werdn sell, fraat de Meta und Gewiß viele annere Gäst aah. (rmö)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.