Einbrecher erbeuten nur Münz-Attrappen

Plauen.

Unbekannte sind am Montagabend in Plauen gewaltsam in eine Bank an der Bahnhofstraße eingedrungen. Wie der Polizei erst am Dienstag angezeigt wurde, entwendeten die Täter aus einer Vitrine vermeintliche Goldmünzen und Goldbarren. Was die Einbrecher offenbar nicht wussten: Bei der Beute handelte es sich um Attrappen von geringem Wert. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 1000 Euro geschätzt. Der Einbruch hatte sich am Montag in der Zeit zwischen 20.15 und 21.30 Uhr ereignet. Die Polizei (Telefon 0375 428- 4480) sucht Zeugen, die Hinweise geben können. (bju)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.