Elf Vogtländer bei Tabaluga-Stiftung

Lebenshilfe betreut Ferien auf Mallorca für Kindern aus benachteiligten Familien

Auerbach.

Elf Kinder aus dem Vogtlandkreis haben zusammen mit ihren drei Betreuerinnen von der Lebenshilfe Auerbach zehn Tage auf Mallorca verbracht - auf einer Finca der Tabaluga-Stiftung von Peter Maffay. Die Stiftung ermögliche Kindern aus benachteiligten Familien Ferien, um vom Alltag abzuschalten, heißt es in einer Mitteilung des Vogtlandkreises. Der Aufenthalt für die Kinder wurde unter Regie des Amt für Jugend und Soziales beim Vogtlandkreis organisiert.

"Wir haben beobachtet, wie sich die Kinder uns gegenüber, aber auch unter einander öffneten. Immer wieder stellten wir die Harmonie dieser kleinen Gruppe fest", wird in der Pressemitteilung eine der Betreuerinnen zitiert. Für alle Mädchen und Jungen sei es der erste Auslandsurlaub gewesen. "Das intensive Erleben und die vielen neuen Eindrücke, vor allem die Geborgenheit, der Schutz und die individuelle Betreuung halfen den Kindern bei der Bewältigung ihrer traumatischen Erlebnisse", schätzen die Verantwortlichen ein.

Laut Mitteilung wurde der Aufenthalt bei der Tabaluga-Stiftung vom Rotary Club Vogtland Schloß Voigtsberg und den Bad Brambacher Mineralquellen unterstützt. Zudem habe Dieter Pfortner, Präsident der IHK Chemnitz, durch seinen persönlichen Kontakt zu Peter Maffay den Besuch ermöglicht. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...