Ellefeld holt sich Planer zu Hilfe

Markt-Projekt: Plauener Büro begleitet Verfahren

Ellefeld.

Man müsse sich "120 Prozent rechtskonform" verhalten beim Projekt Ellefelder Markt, betonte Bürgermeister Jörg Kerber (parteilos) am Mittwoch bei der Sitzung des Ellefelder Gemeinderats. Damit ja nichts schief geht bei der EU-weiten Ausschreibung von Architekten- und Planungsleistungen für das zentrale Vorhaben, hat sich die kleine Kommune jetzt die Hilfe des Plauener Büros Architekturlux gesichert. Es wurde mit der Verfahrensbetreuung beauftragt und soll dafür rund 22.000 Euro erhalten. Die Gemeinde hatte sich Angebote von insgesamt drei Büros eingeholt. Für die Plauener entschied man sich unter anderem, weil die schon das Projekt Hofaupark in Auerbach erfolgreich begleiteten und wegen der räumlichen Nähe: Die anderen Bewerber saßen in Dresden.

Das Markt-Gebäude soll zum neuen Ortszentrum umgestaltet werden, für das kommende Jahr sind dafür Investitionen von 670.000 Euro vorgesehen. Erst kürzlich hatte die Gemeinde bei einem Wettbewerb 450.000 Euro Preisgeld für das Projekt abgeräumt. (bap)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...