Erneut Automaten in Plauen aufgesprengt

Zum vierten Mal wurden Zigarettenautomaten von Unbekannten geknackt

Plauen.

Wieder eine Sachbeschädigung, wieder im Plauener Ortsteil Haselbrunn, wieder ein Zigarettenautomat. Unbekannte hebelten zwischen Donnerstag und Freitag ein Gerät an der Krähenhügelstraße auf, wie die Polizei mitteilt. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. Zeitgleich wurde den Beamten zudem ein aufgehebelter Automat in der Bahnhofsvorstadt gemeldet. "Details liegen noch nicht vor. Der Fall wird noch vor Ort geprüft", erklärt Polizeisprecherin Ulrike Heinrich am Freitagnachmittag.

Dabei ist es noch keine Woche her, dass am frühen Morgen des 16. Januar ein Automat an der Morgenbergstraße aufgesprengt wurde - mit einem Schaden von 5000 Euro. Kurz darauf konnte ein Tatverdächtiger aufgrund einer Personenbeschreibung in Tatortnähe festgestellt werden. Samt Diebesgut, das aus dem Automaten, aber auch von anderen Tatorten stammte.

Es ist der vierte Vorfall dieser Art seit Jahresbeginn, denn bereits am 3. Januar, gegen 21 Uhr wurde der Zigarettenautomat an der August-Bebel-Straße in der Reißiger Vorstadt stark beschädigt. "Zusätzlich wurde uns am Freitag ein abmontierter Automat gemeldet, den Passanten in einem Waldstück in Weischlitz entdeckten", berichtet die Polizeisprecherin. Von wo der aufgefundene Zigarettenautomat stamme, sei bislang noch unklar. Ebenso ob zwischen allen Sachbeschädigungen ein Zusammenhang bestehe. Einen kompletten Zigarettenautomaten hatten Unbekannte etwa im Rosenbacher Ortsteil Leubnitz in der Nacht vor Silvester gestohlen. "Kriminaltechniker nehmen die Ermittlungen jetzt auf", sagt Heinrich.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.