Erster Auftritt nach Zwangspause

Classic Brass am Sonntag in der Johanniskirche

Plauen.

Sein erstes öffentliches Konzert nach einer mehrmonatigen coronabedingten Zwangspause bestreitet das bekannte süddeutsche Blechbläserensemble Classic Brass am Pfingstsonntag, 17 Uhr, in der Plauener Johanniskirche. Jürgen Gröblehner vom Ensemble hofft auf einen regen Publikumszuspruch. Unter Einhaltung der gebotenen Abstandsregeln werden etwa 200 Liebhaber von Blechbläsermusik das Konzert besuchen können. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während des Konzertes ist nicht erforderlich. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Die Musiker bitten lediglich um einen angemessenen Beitrag zur Deckung ihrer Kosten.

Das Ensemble Classic Brass, das bereits mehrfach in Plauen zu Gast war, gilt als eines der besten Blechbläserensembles Europas. Vom Dresdner Trompeter Jürgen Gröblehner im Herbst 2009 gegründet, hat das Ensemble inzwischen mehr als 900 internationale Gastspiele erfolgreich bestritten und sieben CD-Produktionen vorzuweisen.

Das aktuelle Programm, das in Plauen zu hören sein wird, trägt den Titel "A World of Music". Es nimmt die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch Raum und Zeit mit einer Auswahl der weltweit schönsten Kompositionen namhafter Meister und durch ein breitgefächertes Repertoire - von Werken aus der Renaissance bis zur Moderne. In gewohnter Manier überschreiten die Musiker dabei gekonnt und ungezwungen sowohl nationale als auch stilistische Musikgrenzen. Zum anderen verblüfft die Leichtigkeit und Präzision des Zusammenspiels. Umrahmt wird der Abend von einer humorvollen Moderation voller Witz und Charme. (us)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.