Holzmarkt macht Planung schwierig

Steinberg.

Nach zwei trockenen Sommern und dem daraus resultierenden Borkenkäferbefall in den Fichtenbeständen verzichtet die Gemeinde Steinberg bei der Bewirtschaftung ihres Kommunalwaldes auf einen Plan zum Holzeinschlag. "Die schlechte Lage auf dem Holzmarkt infolge des Überangebotes an Schadholz reduziert den Gewinn auf ein Minimum", heißt es in der Begründung zum Beschluss des forstlichen Wirtschaftsplanes, den der Gemeinderat jetzt gefasst hat. Trotz der schwierigen Lage hofft die Gemeinde bei der Waldbewirtschaftung auf ein positives Ergebnis. (how)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.