Im Vogtland noch viele Lehrstellen unbesetzt

Deutlich mehr Plätze als Bewerber - Am Mittwoch wieder Ausbildungsbörse

Auerbach.

In diesem Jahr werden im Vogtlandkreis voraussichtlich rund 250 Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben, weil es nicht ausreichend Bewerber gibt. Das geht aus einer Zwischenbilanz zum Ausbildungsmarkt hervor, die die Plauener Arbeitsagentur jetzt vorgelegt hat. Von den Unternehmen im Vogtland wurden der Agentur bis Ende Mai 1341 betriebliche Ausbildungsstellen gemeldet - 63 weniger als im Vorjahr. 815 Stellen seien zurzeit noch nicht besetzt. Aktuell sind 1063 Jugendliche als Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung gemeldet - 99 weniger als im Vorjahr. 436 Jugendliche haben sich bislang noch nicht für eine Lehrstelle entschieden und suchen noch. "Sie sind gefordert, sich gegenüber den Unternehmen gut zu präsentieren und ihre Stärken und Talente herauszustellen", betont Agenturchefin Helga Lutz.

Unter dem Motto "Azubi trifft Chef - Chef trifft Azubi" findet am morgigen Mittwoch von 14 bis 16 Uhr im Berufsinformationszentrum in Plauen eine Ausbildungsplatzbörse statt. 19 regionale Arbeitgeber haben zugesagt und bringen ihre freien Lehrstellen mit. "Mit dem Lehrvertrag in der Tasche in die Sommerferien zu gehen, vermittelt eine große Sicherheit", so Lutz. Interessenten sollten ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen. Die meisten unbesetzten Lehrstellen gibt es für die Berufe Kaufleute im Einzelhandel (45), Maschinen- und Anlagenführer (35), Köche (33), Zerspanungsmechaniker (25), Verkäufer (24), Industriemechaniker (24) und Restaurantfachleute (24). (bju)


Die Berufsberatung der Plauener Arbeitsagentur hilft, die richtige Entscheidung zu treffen. Montags und mittwochs von

8 bis 12 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) Plauen und donnerstags in der Geschäftsstelle Auerbach, Göltzschtalstraße 58, steht ein Berufsberater als Ansprechpartner zur Verfügung. Kontakt per E-Mail unter:

plauen.berufsberatung@arbeitsagentur.de.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...