Kartellamt stimmt Wernesgrüner-Verkauf zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vogtländische Traditionsbrauerei kann zum Jahresanfang 2021 von Carlsberg Deutschland übernommen werden


Mit wenigen Klicks weiterlesen

  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    0
    HEIMAT2021
    18.11.2020

    @Tauchsieder...Ja...wollte es nicht so drastisch nennen????

  • 3
    1
    Tauchsieder
    18.11.2020

    Nennen sie es doch richtig beim Wort "20.....", sie meinten sicherlich diese geschmackliche "Einheitspisse".

  • 4
    0
    HEIMAT2021
    17.11.2020

    Hoffentlich nicht mit der Einheits- Geschmacksrichtungen von Holsten, Luebzer und Co, das braucht unsere Region nicht! Und bei einem Verkauf stehen doch zu 90% ökonomische Interessen im Vordergrund verbunden mit Arbeitsplatzabbau auf lange Sicht. Da sind doch alle Konzerne gleich!!!!