Klatschbase aus Schnee

Es muss nicht immer ein herkömmlicher Schneemann sein. Auch so eine Neideiteln, Plauens berühmteste Klatschbase, macht eine tolle Figur. Das dachten sich auch Tania Nitzel und Tochter Helena aus Neuensalz. Ihre "Schneedeiteln" entstand jetzt in einem Hof in Neuensalz. Allerdings sei die witzige Figur tatsächlich nicht das erste gewesen, was dem geschickten Duo einfiel. Deshalb bildeten einstige Schneemänner für die Dame in Weiß eine Grundlage. Sie wurden einfach ummodeliert. Laut Angaben der Erbauerinnen würde etwa ein Kubikmeter Schneemasse in der Neideiteln stecken. Sie ist rund 1,40 Meter groß, trägt ein Kopftuch aus Schnee und hat sogar einen Buckel. Größere Kieselsteine wurden für die Augen verwendet, die Brille aus Schweißdraht geformt. Die typische Neideitelhaltung, also die Hände in die Hüften gestemmt, hätten sie sehr gut hinbekommen, freuen sich die kreative Mutter und ihre Tochter. (lie/sasch)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.