Klavier erklingt im Rodewischer Schlösschen

Mit viel Applaus wurde am Sonntagnachmittag Gabriele Schinnerling bei ihrem Klavierkonzert im Schlösschen Rodewisch bedacht. Knapp 40 Besucher waren anwesend. Auf dem Programm standen Klavierstücke von Ludwig Van Beethoven. Aus Anlass des 250. Geburtstages des Komponisten 2020 hatte Gabriele Schinnerling ein besonderes Werk für das Konzert ausgewählt. Zu hören waren die 33 Veränderungen über einen Walzer von Diabelli. Die Stücke zeigen die Kunst des Variierens, wie der Komponist Beethoven einst selbst sagte. Beethoven stellte die Stücke im Jahr 1823 fertig. Sie gelten als Bilanz seiner Kompositionen für das Klavier. (lh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...