Knapp 59.000 Euro Nachtragszahlung

Falkenstein.

Der Falkensteiner Stadtrat hat auf seiner jüngsten Sitzung eine Nachtragszahlung von rund 59.000 Euro an die Firma SP Bau GmbH aus Lengenfeld für die Rathaussanierung gebilligt. Begründet wird dies mit Massenmehrungen. So musste mehr Mauerwerk gesägt werden als geplant, auch der Austausch von Erdmassen fiel erheblich umfangreicher aus als vorgesehen. Zudem stellte sich heraus, dass etliche scheinbar massive Wände lediglich als zweischalige Mauern ausgeführt waren, deren Zwischenraum mit Schutt verfüllt war. Die Entwässerung wurden ebenfalls teurer, weil extra ein Sickerschacht angelegt werden musste. (bap)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.