Königlicher Tropfen

Ein Edel Bitter mit Namen König Albert ist neu in Bad Elster zu haben. Ausgedacht hat sich die Gaumenfreude Peter Kostek vom Café Zollhaus, der bereits Oblaten unter diesem Namen vertreibt - nicht nur bei Einwohnern von Bad Elster und Kurgästen sind die König-Albert-Oblaten mittlerweile ein Renner. "Auch von Vogtländern, die nicht mehr im Ort wohnen, bekommen ich aus aller Welt Anfragen", so der findige Gastronom. Wie Peter Kostek darauf gekommen ist, sich ein zweites ungewöhnliches Mitbringsel von einem Aufenthalt in Bad Elster auszudenken? "Man nehme ein Bild von König Albert und stelle ihn sich als Jäger vor, der er ja war. Und dann weiß man, dass er den Luxus liebte." Beides widerspiegelt sich auch im Genuss des edlen Tropfens, der es mit 40 Prozent in sich hat: Auf der Zunge liegt ein intensiver, unnachahmlicher Geschmack aus Waldbeeren mit einem Hauch von Fichtennadeln und Kräutern. Zurzeit ist der König Albert Edel Bitter im "Café Zollhaus", im Hotel König Albert und in einigen Geschäften in der Badstraße zu haben. . (eso)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...