Kosten für Bibliothek steigen

Rodewischer Beitrag steigt um 2000 Euro

Rodewisch.

2000 Euro mehr als bisher, aber trotzdem noch weniger als vor sieben Jahren, zahlt die Stadt Rodewisch künftig an die Vogtland Kultur GmbH für die Betreibung der Stadtbibliothek. Das entspricht einer Erhöhung um fünf Prozent. Die Dienstleistung kostet ab nächstem Jahr 42.000 Euro. Anfänglich waren es 62.000 Euro.

Die Stadt und die Kultur GmbH verbindet ein Kooperationsvertrag, den die Partner 2012 abgeschlossen haben. "Für uns hat das den Vorteil, dass wir auf einen größeren Fundus an Büchern zurückgreifen können", so Bürgermeisterin Kerstin Schöniger (CDU) am Donnerstag bei der Stadtratssitzung. Die Erhöhung des Zuschusses bezeichnete sie als moderat. Die Stadträte stimmten der Erhöhung zu. Die Betreuung durch die kreiseigene GmbH bringt der Stadt aus Sicht der Bürgermeisterin Vorteile. Die Betreuung des Bücherbestandes erfolge durch qualifiziertes Personal. Neben den auf Papier gedruckten Büchern können die Leser auch E-Books ausleihen. Trotz der modernen Ausstattung sowie vieler Veranstaltungen sei es immer wieder ein Kampf, junge Leute fürs Lesen zu begeistern, so Schöniger. (sia)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...