Kreis wirbt um Retter im Ehrenamt

Im Vogtland ist jetzt eine Marketing-Kampagne der besonderen Art gestartet. Ein Gesicht dafür kommt aus Reumtengrün.

Plauen/Reumtengrün.

Im Vogtlandkreis engagieren sich derzeit rund 6100 Menschen in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl in so genannten Blaulichtorganisationen. Doch deren Zahl nimmt stetig ab. Zwar verlangsame sich hierzulande der Prozess, jedoch zeige die Kurve demografisch bedingt weiter nach unten, sagt Kreisbrandmeister Gerd Pürzel. "Wir wollen mit der jetzt anlaufenden Werbeaktion das Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit in einer freiwilligen Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk oder dem Rettungsdienst wecken", beschreibt Pürzel die Grundidee der Kampagne, die der Vogtlandkreis nun gestartet hat.

In Fortführung der 2018er-Ehrenamtskampagne des Kreisfeuerwehrverbandes Vogtland erarbeiteten das Landratsamt des Vogtlandkreises, Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz, und der Kreisfeuerwehrverband die Kampagne zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements im Bereich Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst". Mit im Boot ist auch die Bäckerinnung. Denn um Nachwuchs geworben wird auf Bäckereitüten. 100.000 Stück wurden hierfür in einer Erstauflage produziert. Feuerwehrfrau Sandra Neubert, Erzieherin aus Reumtengrün, gehört zu den 25 Gesichtern der Aktion. "Ein weiterer Eckpunkt der Kampagne ist die fortlaufende Internet-Kommunikation zur geplanten Errichtung des Kompetenzzentrums für den Brand- und Katastrophenschutz im Treuener Ortsteil Eich", so Pürzel. So wurde zur Vorstellung der Kampagne die Internetseite freigeschaltet. (bju/lh)www.kbk-vogtland.de

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.