Kurzarbeit wirkt weiter als Stabilisator

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Die vogtländischen Unternehmen halten sich nach Einschätzung der Agentur für Arbeit derzeit noch mit Neueinstellungen zurück. "Aktuell ist die Aufnahmefähigkeit der Wirtschaft im Zuge der Coronapandemie gebremst und viele Unternehmen nutzen weiterhin das Instrument Kurzarbeitergeld, um Arbeitsplätze zu sichern", erklärte Agenturchefin Petra Schlüter. Der wirtschaftliche Aufschwung werde sich weiter nach hinten verschieben. Kurzarbeit wirke weiter als Stabilisator. Bevor Firmen neue Mitarbeiter einstellen, würden zunächst Beschäftigte aus der Kurzarbeit geholt, so Schlüter. (bju)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.