Leserfahrten zum 20. Ifa-Festival

Die Jubiläumsausgabe des Ereignisses findet am 18. und 19. Mai statt. Auch diesmal bietet die "Freie Presse" rund 110 Plätze in drei Oldtimer-Bussen an, die im Konvoi mitfahren.

Rebesgrün.

Mit den Anmeldungen ging es bei der 20. Ausgabe des Ifa-Festivals noch schneller als sonst: "Es sind knapp 500, wir nehmen schon lange keine mehr an", so Organisatorin Anja Strobel-Schaller vom Autohaus Strobel. Doch zu den bisher gemeldeten Teilnehmern kommen immer noch die kurz entschlossenen "Tagmelder" hinzu, die sich direkt vor Beginn der großen Rundfahrt am Samstag, 18. Mai, beim Start im Rebesgrüner Gewerbegebiet (Auerbach West) einfinden. "Solche Tagmeldungen sind immer möglich, das hat sich gut eingebürgert", sagt Anja Strobel-Schaller. Wichtigster Unterschied zu den frühzeitigen Anmeldungen: Wer kurzfristig anrollt, bekommt kein Essen. Urkunden erhalten alle, für fünf Euro gibt es außerdem die ganz besondere Jubiläums-Plakette.

Auch diesmal werden Vertreter aller Fahrzeugtypen erwartet, die bis 1989 auf ostdeutschen Straßen unterwegs waren, ob nun Mopeds oder Motorräder, Pkw, Lkw, Busse oder Traktoren. Letztere gehen allerdings nicht mit auf die Rundfahrt, die über 86 Kilometer durch Auerbach, Beerheide, Muldenhammer, Klingenthal, Zwota, Wohlhausen, Markneukirchen, Adorf, Mühlental, Oelsnitz, Theuma, Bergen, Oberlauterbach und Reumtengrün zurück nach Rebesgrün führen wird. "Eine tolle Route", meint Anja Strobel-Schaller. Und gesteht, dass sie bei der Probefahrt zum Beispiel zum ersten Mal nach Theuma kam: "Ein schöner Ort - wir haben so viele idyllische Ecken im Vogtland. Und in den Dörfern sitzen vor jedem dritten Haus Oma und Opa auf dem Klappstuhl, winken uns zu und machen Picknick."

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Für Leser der "Freien Presse" gibt es erneut ein besonderes Angebot: Sie können die Tour in einem von insgesamt drei Oldtimerbussen erleben. Die Reichenbacher Verkehrsbetriebe Gerlach haben dazu zwei Ifa-Busse (H3B und H6B, Baujahre 1953 und 1956) bereitgestellt, der Omnibusbetrieb Meichsner abermals seinen Fleischerbus S 2 RU (Baujahr 1967). Insgesamt stehen damit rund 110 Plätze zur Verfügung, ab sofort sind die Tickets in den Shops der "Freien Presse" erhältlich.

Nach der Rundfahrt spielt am Abend des Samstag, 18. Mai, Simultan zum Tanz für die Festivalbesucher auf. Am Sonntag, 19. Mai, findet wie gewohnt das Gleichmäßigkeitsfahren statt.

Service: Tickets für die Bustouren sind für 18 Euro pro Stück in den "Freie Presse"-Shops in Auerbach, Reichenbach, Plauen und Oelsnitz erhältlich. Neben der Fahrt beinhalten sie den Parkplatz fürs Auto auf dem Festivalgelände im Industriegebiet Rebesgrün sowie den Eintritt zum Festival am 18. und 19. . Mai. Die Teilnehmer müssen am Samstag gegen 8 Uhr in Rebesgrün sein, die Rundfahrt beginnt 9 Uhr und dauert bis etwa 15 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...