Mann mit falschen Papieren bei Treuen gefasst

Der Mann tat so, als sei er Rumäne. Doch er stammt aus einem anderen Land. Nun werden ihm gleich mehrere Delikte vorgeworfen.

Treuen.

Gefälschte Dokumente hat die Fahndungsgruppe von Bundespolizeiinspektion Klingenthal und Polizeidirektion Zwickau am Dienstagmorgen bei der Kontrolle eines Ford auf der Straße S 299 zwischen Auerbach und Treuen bei einem 36-jährigen moldauischen Staatsangehörigen gefunden. Der Fahrer legitimierte sich mit einer rumänischen Identitätskarte und einem Führerschein. Die Polizisten entdeckten bei beiden Dokumenten jedoch Fälschungsmerkmale. Eine Prüfung zeigte, dass es sich um Fälschungen handelt. Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann moldauischer Staatsangehöriger ist, so die Polizei. Weil weitere Dokumente fehlen, wird dem Mann neben der Urkundenfälschung unerlaubte Einreise und Aufenthalt in Deutschland vorgeworfen. Weiter ergab die Überprüfung, dass ihm die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Eigenen Einlassungen zufolge nutzte der derzeit in Auerbach wohnende Beschuldigte die rumänischen Dokumente, um in Deutschland zu arbeiten. Er wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen der zuständigen Ausländerbehörde übergeben. (lh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.