Mega-Pfarrei will bauen

Thomas Schmidt (CDU, 2. v. r.), Sachsens Minister für Regionalentwicklung, hat am Montag die römisch-katholische Pfarrei St. Christophorus in Auerbach besucht. Im Bild außerdem (v. l.) Peter Plohmann vom Kirchenrat, Auerbachs Vize-Bürgermeister Joachim Otto und der Landtagsabgeordnete Sören Voigt (beide CDU). Die neue Pfarrei vereint seit Juni die Gemeinden in Auerbach, Falkenstein und Reichenbach. Die Räumlichkeiten am katholischen Berg in Auerbach sollen ab 2021 für rund 500.000 Euro zum gemeinsamen Zentrum ausgebaut werden. Damit die Pfarrei Fördergeld beantragen kann, soll ihr Areal ins Stadtumbaugebiet aufgenommen werden, das bisher an der Grundstücksgrenze endet. Die Stadt befürwortet dies, für den Freistaat signalisierten der Minister und Voigt Unterstützung. Benötigt wird das Okay des Bundes. Zuvor hatte der Minister in der Schlossarena mit Vertretern von 20 Vogtlandkommunen über Fördermittel gesprochen. (bap)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.