Neue Helme und Atemschutzgeräte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rodewisch.

45 neue Schutzhelme und 7 neue Atemschutzgeräte schafft die Stadt Rodewisch für ihre Freiwillige Feuerwehr an. Das hat der Stadtrat am Donnerstag beschlossen, dafür knapp 30.000 Euro bewilligt und die Aufträge vergeben. Die alten Helme waren nach zehn Jahren auszusondern, die neuen werden ohne Förderung angeschafft. Für den Atemschutz gibt es einen 50-prozentigen Zuschuss. (how)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.