Neue Technik für Steinbergs Feuerwehren

Über neue Atemschutztechnik können sich die drei Steinberger Ortswehren von Rothenkirchen, Wernesgrün und Wildenau freuen. Zur Verfügung stehen jetzt 21 Grundgeräte, Atemschutzmasken, Lungen- automaten und Warngeräte. Die Kosten belaufen sich auf rund 45.000 Euro, drei Viertel Fördermittel. Die Beschaffung war aufgrund des Fristablaufes der alten Technik dringend erforderlich. Außerdem bekommt die Steinberger Feuerwehr eine Wärmebildkamera im Wert von 5000 Euro, gespendet von der Firma Coty (ehemals Londa) . Im Bild v. l. Ulrich Jähn (Coty), Bürgermeister Andreas Gruner (CDU) sowie Ronny Kämpf (Wildenau), Ronald Haller (Wernesgrün) und Mike Förster (Rothenkirchen). (güli)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...